duckduckgo.de

Seit einiger Zeit probiere ich eine Alternative zu Google: duckduckgo.de. Die Suchmaschine, die vor kurzem erst ein Update mit einem deutlichen Plus an Komfort vorgelegt hat, verfolgt den Datenschutz als oberstes Ziel. Es wird keine IP-Adresse und keine Suchanfrage nach Angaben der Betreiber gespeichert.

Ganz offen: bisher war mir das eigentlich ziemlich egal. Eigentlich muss ich keine Geheimniskrämerei walten lassen. Ganz gewaltig ging mir aber in letzter Zeit auf die Nerven, dass quasi jede gestellte Suchanfrage plötzlich wie “zufällig” sich auf alle benutzten Plattformen wieder spiegelte. Habe ich nach einem Hotel oder einem Ort gegoogelt, sah ich andauern Reiseangebote genau für diesen Ort. Das Interesse für einen speziellen Glühbirnentyp für die Terrassenbeleuchtung verfolgt mich heute noch auf Ebay. Und selbst die Newsletter verschiedener Firmen können mir ganz passgenau Angebote bereitstellen.

Natürlich geschieht das nur zu meinem Besten. Es erspart mir die Arbeit, nach dem günstigsten Anbieter zu suchen – der kommt direkt auf mich zu. Nur ganz ehrlich, das will ich eigentlich gar nicht – es nervt viel mehr.

Meine Suchanfragen bei duckduckgo.de bleiben da meine Sache, auch wenn mancher von Google gewohnte Komfort etwas verloren geht. So richtig habe ich aber noch nichts vermisst – auf keinen Fall die gut gemeinten Werbeanzeigen. Einziges “Manko”: “google.de” tippt sich wirklich einfacher!

Kommentar verfassen